Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
VF1000R / Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Letzter Beitrag von infinytumb am 12 Januar 2020, 19:19:29 »
Hallo!

Alle mal runter vom Gas.
Ich war am Donenrstag beim TÜV (in Österreich). Der Sachverständige hat sich Alles angesehen, hat die Ausführung und die Freigängigkeit geprüft und alle Daten der verwendeten Teile aufgenommen. Er hat keinen Grund gesehen, warum unsere Zulassungsstelle seiner Beurteilung, die Felgen in die Papiere aufzunehmen, nicht nachkommen sollte. Einziges Thema waren die Achslasten, weil die VF1000R bei der Vorderachse ein höhere Achslast hat. Hier ist man in Österreich etwas genauer als in Deutschland. In den dt. Papieren meiner VF1000R waren gar keine Achslasten eingetragen.
Wenn es wirklich zu einem Unfall kommt, dann kann es natürlich sein, dass die Versicherung versucht dort einzuhaken. Die probieren ja in der Regel alles um ja nicht zahlen zu müssen. Es wird Ihnen aber bei eingetragenen Felgen schwerfallen, weil das Gutachten eine amtlich beeideten Sachverständigen ist kein Klopapier. Immerhin werden auf Basis solcher Gutachten auch Prozesse entschieden.

Andreas
2
VF1000R / Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Letzter Beitrag von vf1000oldie am 12 Januar 2020, 17:26:12 »
Moin,
wer ist denn"unsere Seite"?
Sondereintragungen nach Paragraph 21 dürfen z.Z. nur die
Dekra (neue Bundesländer) und der Tüv (alte Bundesländer)
mit zertifizierten Prüfern vornehmen.
Da beide Organisationen gewinnorientierte Unternehmen
sind, werden/müssen die 21er selbstverständlich durch-
geführt.Ob die Änderung eingetragen wird, liegt im Er-
messen und Verantwortung des Prüfers und wird bei
technisch einwandfreier Ausführung i.d.R. vorgenommen.

Gruß aus dem Norden
3
VF1000R / Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Letzter Beitrag von ThunderS am 11 Januar 2020, 18:57:52 »
Nabend...
....immer die alte Leier. Natürlich war so ein Umbau möglich und eintragungsfähig. Unsere Prüfer übernehmen aber keine Verantwortung mehr für diese Art von "Umbauten". Gutachter sehen nach einem nicht mal selbst verschuldeten Unfall wohlmöglich mit mehreren Personenschäden sofort die Änderung. Dafür macht sich hier keiner mehr gerade....
Gruß von "unserer Seite"
4
Plauderecke / Re: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins jahr 2018
« Letzter Beitrag von Ralwood am 02 Januar 2020, 10:08:20 »
Hallo
Selbiges wünsche ich auch allen! :D
5
Plauderecke / Re: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins jahr 2018
« Letzter Beitrag von Faxe am 01 Januar 2020, 22:01:15 »
Um den Thread mal zu recyceln:

Ein gesundes und frohes Jahr 2020 wünsche ich allen Mitlesenden.
6
VF1000R / Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Letzter Beitrag von vf1000oldie am 20 Dezember 2019, 16:49:30 »
Moin,
selbstverständlich ist einUmbau auf CBR-Räder eintragungsfähig,saubere Ausführung und möglichst Hondateile vorausgesetzt! Hab in den letzten Jahren mehr als 10 Umbauten vorgenommen (auch F+F2) alle eingetragen.
Eine Stilllegung kann nur von "amtswegen" erfolgen, der Prüfer darf lediglich die vorhandene Prüfplakette entfernen und muß dann die Zulassungsbehörde informieren!
Also, hin zum TÜV und gut is.....
7
VF1000R / Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Letzter Beitrag von Ralwood am 19 Dezember 2019, 17:02:17 »
Hallo
Von "unserer" Seite kann ja wohl kaum die Rede sein, das ist die Meinung einer einzelnen Person; der Umbau sieht amtlich aus, ist handwerklich solide und wird auch so eingetragen werden...
Schöne Feiertage
8
VF1000R / Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Letzter Beitrag von ThunderS am 18 Dezember 2019, 22:25:47 »
Moin
von unserer Seite her hier definitiv KEINEN TÜV. Fahrzeug würde stillgelegt werden.
MfG Thunder
9
VF1000R / Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Letzter Beitrag von infinytumb am 15 Dezember 2019, 15:38:50 »
Fertig, jetzt geht es ab zum TÜV. Ich bin zufrieden und hoffe, dass gleiches für den Mitarbeiter beim TÜV gilt.
10
VF1000R / Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Letzter Beitrag von infinytumb am 15 Dezember 2019, 15:34:58 »
Beim Zusammenbau nach dem Entlacken (Ablaugen) und neu pulverbeschichten, musste ich feststellen, dass die Lager nicht mehr fest sitzen. Sie haben zwar kein Spiel, aber zum Einsetzen war ein Anwärmen der Felge nicht notwendig. Alle in meinem Umfeld kannten ein solches Problem nach den Ablaugen nicht. Ich habe die Lager jetzt eingeklebt. Sollte das nicht reichen, werde ich wohl den Sitz auf ein 43mm Lager auffräsen müssen. Und in Zukunft werden die Lagersitze für das Ablaugen abgedeckt, egal was die ausführende Firma sagt.
Seiten: [1] 2 3 ... 10