Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
VF1000R / Re: Gabelservice Öltausch und Federn
« Letzter Beitrag von Axelracing am 15 Februar 2021, 16:24:03 »
Hallo Danke für die Info!

Gruß
2
VF1000R / Re: Gabelservice Öltausch und Federn
« Letzter Beitrag von Maggus am 15 Februar 2021, 07:59:43 »
Ich hab progressive Wilbers-Federn verbaut mit entsprechendem 10er Gabelöl ebenfalls von Wilbers.
3
VF1000R / Gabelservice Öltausch und Federn
« Letzter Beitrag von Axelracing am 14 Februar 2021, 20:22:56 »
Guten Abend, möchte das Gabelöl wechseln an 84-er Modell. Gibts einen Tipp welches aktuelle Öl?  Oder gleich progressive Federn mit Öl des gleichen Herstellers?   Bin für Rückinfo dankbar.  Gruß Axel-Anton
4
Projekte / Re: VF1000F2 goes naked...
« Letzter Beitrag von Maggus am 10 Februar 2021, 16:52:23 »
Federbein ist ein Wilbers Competition mit 1cm mehr Gesamtlänge als Original und statt 5mm sinds 10mm Verstellweg.
Federbein ist auf Maximalhöhe. Im ausgefederten Zustand geht also die Umlenkung fast auf Block.

Gefahren- Jein.
Ich bin (als sie technisch fertig war bevor ich sie dann komplett zerlegte zum hübsch machen) 8km gefahren. Es waren aber auch noch die Reifen drauf die bei Kauf auf den VFR und CBR-Felgen (Profil in Ordnung, aber unterschiedliche Marken unterschiedlichen Alters) waren. Somit war die Probefahrt relativ zurückhaltend. Also nein- bzgl Pendeln bei höheren Geschwindigkeiten kann ich noch nichts sagen. Alles was ich erlebte fühlte sich aber sehr positiv an. Ich bezweifle stark das ich mich schon in Regionen bewegen würde ich denen der Nachlauf schon deutlich zu wenig wäre. Ich bin da also zuversichtlich.
5
Projekte / Re: VF1000F2 goes naked...
« Letzter Beitrag von infinytumb am 09 Februar 2021, 21:35:27 »
Dem einen gefällt es, dem anderen nicht. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich.
Die Ausführung betreffend gibt es nichts zu meckern.
Für welches Federbein hast du dich schlussendlich entschieden, bitte Detaildaten?
Ich nehme an, gefahren bist du noch nicht. D.h. eine Antwort bezüglich des Pendelns auf Grund der kürzeren Gabel gibt es noch nicht.
6
VF1000R / Re: Neues Federbein
« Letzter Beitrag von Axelracing am 07 Februar 2021, 19:12:58 »
Danke für die Info YSS 1000R für 1984er.   Möchte die Tage ein Federbein YSS kaufen. Gruß Axel-Anton
7
Projekte / Re: VF1000F2 goes naked...
« Letzter Beitrag von ThunderS am 07 Februar 2021, 11:41:05 »
Nö...schade,hat nichts. Und jetzt wieder Original-Zustand herstellen.
Gruß Thunder
8
Projekte / Re: VF1000F2 goes naked...
« Letzter Beitrag von Maggus am 05 Februar 2021, 19:48:15 »

Auch wenn ich hier jetzt gesteinigt werde aufgrund der "Vergwaltigung" die der ein oder andere hier verspürt, will ich euch trotzdem nicht vorenthalten das hier eine VF1000 ein neues Leben bekommen hat. In etwas "anderer" Form  ;D
Nach dreieinhalb Jahren ist sie nun fertig!  8)
Ich will auch gar nicht lang rumfackeln.... Jetz gibts Bilder!
9
VF1000R / Re: Neues Federbein
« Letzter Beitrag von Faxe am 29 Januar 2021, 12:17:56 »
Ich gehe davon aus, dass die original Feder für nen 70kg Japaner im Solo Betrieb ausgelegt ist. Mit der Vorspannung kann man den Bereich ja verschieben.

Die Feder vom YSS Federbein hat die gleiche Federrate wie das Original.

MZ456-400 TRL-08 mit Feder 56-180-200

Innendurchmesser 56 mm
Federrate 180 N/mm ( ~ kg/cm)
Federlänge 200 mm

Bei YSS passt der "R" Dämpfer nur in die 84er und der "F" Dämpfer in die 85/86er Modelle. Bei denen ist nicht angekommen, dass Honda den Rahmen der 1000er von 84 -> 85 geändert hat.

Beachte, dass die Umlenkung die Bewegung der Feder "multipliziert"
10
VF1000R / Neues Federbein
« Letzter Beitrag von infinytumb am 17 Januar 2021, 12:09:03 »
Hallo!

Über ein modernes Federbein wurde ja schon einiges geschrieben. Trotz des Alters der Machine hat man ja noch Auswahl - Wilbers, Hyperpro, YSS. Aber egal welchen Händler ich anfrage, bei der Auskunft nach der richtigen Feder werden Sie alle sehr schweigsam.
Ich gehe davon aus, dass die Standardfeder für Zweimannbetrieb und Reserven ausgelegt ist. Nachdem ich nur alleine und ohne Gepäck fahre, macht es Sinn über die Federkennlinie nachzudenken.
Hat jemand Erfahrung mit 'schwächeren' Federn, z.B. 150 kg anstelle der üblichen 180 kg?

Andreas
Seiten: [1] 2 3 ... 10