Autor Thema: VF 1000 F Fahrwerksumbau  (Gelesen 4744 mal)

audiandi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 22
VF 1000 F Fahrwerksumbau
« am: 12 April 2017, 22:29:23 »
Hallo ich wollte hier auch mal mein Projekt vorstellen und habe auch noch ein paar fragen!!!
Mein Moped ist von 84 und bis jetzt noch im Original Zustand was es auch im großen und ganzen so bleiben soll bis auf ein Oilings Kit, Kennzeichenhalter ein wenig anpassen, Blinker und natürlich das wichtigste Fahrwerk und Bremsen!

Meine Vorstellung sind 17" Felgenumbau was ja auch schon oft gemacht wurde aber ich würde noch eine USD-Gabel mit 320mm Bremsscheiben verbauen und für hinten einen Schwingenumbau so das ein 180er Reifen rein passt vielleicht passt da ja die Schwinge der VF1000R ??? Federbein würde ich eins von Wilbers nehmen wo gleich das Heck ein bisschen höher kommt.

Hat damit schon einer Erfahrung und kann mir ein paar Tipps geben?

Gruß Andreas

audiandi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 22
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #1 am: 12 April 2017, 22:41:52 »
So in etwa soll es mal aussehen

jan800x

  • Gast
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #2 am: 13 April 2017, 10:07:33 »
Ich habe das mal probiert. Mit der R Schwinge und einer 5,5" Felge. 170er geht ohne Probleme, 180er würde auch noch passen. Felge von der ZZR1100. Hatte vorher eine CBR900RR Felge probiert, geht auch. Der Kettenradträger musste abgedreht werden. Und natürlich die Bremse anpassen, vor allem die Abstützung. Ich hatte ein YSS Federbein drin. Den Umbau habe ich vorerst verworfen und von einem Scheunenfund etliche Oldschool Teile verbaut. Geht so Richtung 1000R Optik. Sobald die F getüvt ist, baue ich eine zweite auf. Dann mit der R Schwinge, den ZZR Rädern und einer Bandit 1200 Gabel. Da kommt dann ein VFR800 Motor rein. Die wird Richtung Streetfighter gehen.

Jan

Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Andreas Jäger
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #3 am: 13 April 2017, 13:13:15 »
Ja so was mach ich manchmal wenns mir übern Winter Langweilig wird.
Aber Gabel von der rc36 verbaut, Upside-down-Gabel hat einen scheiß Lenkeinschlag, Schwinge aus der R oder F, nicht die F2, Dämpfer von Wilbers. Ja vorne tiefer hinten höher und die VF ist nicht wieder zu erkennen.was ich jetzt noch brauch ist ne anständige Auspuffanlage. Räder 120 /60-17 und 170/60-17 fährt sich hervoragend
Andy

audiandi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 22
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #4 am: 13 April 2017, 21:51:24 »
Ist die R-Schwinge breiter als die F-Schwinge??
Ich suche noch Maße von einer CBR 900 SC50 oder VTR SP Schwinge die könnte eventuell auch passen oder die Einarmschwinge von der CB1000R hat auch identisch Maße.
ZZR Felge ist soweit ich weiß eine 3-Speichen Felge die ich von der Optik gar nicht mag! Sieht die Felge von der CBR 900RR anders aus?
USD-Gabel soll auf jedem fall rein hatte ich bei mein Caféracer Yamaha XJ900 auch drin von einer Aprilia mit angefertigten Gabeljoch, die hatte dann zwar ein Wendekreis wie ein Bus aber ging auch :D
Gibt es für die original Schwinge ein Höherlegungssatz?

jan800x

  • Gast
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #5 am: 14 April 2017, 13:23:26 »
Die R Schwinge ist etwas breiter. Die YSS Federbeine haben eine Höhenverstellung von 5mm. Damit kannst du das Heck anheben. Die CBR Felge hat 8 Speichen und ist optisch schöner, eine passende vordere Felge wäre in 17" die von der CBR600. Die 900er hat leider 16". Ich mag normale Telegabeln lieber leiden, die USD bringen ja kaum Vorteile. Geringerer Lenkeinschlag, mehr Gewicht und keine passende Optik für die alten Motorräder. Aber das ist ja Geschmackssache. Wenn ich meine Werkstatt nach dem jetzigen Umzug soweit fertig habe, werde ich anfangen, die leider durchgerostete Devil 4in1 aus dem Scheunenfund in Edelstahl nachzubauen. Bilder werde ich dann mal hier reinsetzen.

Jan

Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Andreas Jäger
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #6 am: 15 April 2017, 13:43:54 »
Hallo, ich will euch nicht enttäuschen, aber die R schwingen ist in den Masen die selben wie die F 84 Modell oder sogar die VF750 F. Die R - Schwinge ist eben nur Formschöner und stabiler, so wie sie eben auch aussieht. Wenn du eine 5,50 Zoll Felge oder einen 180/180 er Reifen montieren willst passt die VF1000F2 oder F2 Boldor Schwinge. Sie ist um 3,5 cm länger und das macht es eben aus das dein Hinterrad nach hinten in die bereiter Zohne gelangt und somit reinpasst. aber du wist eine Großzügigen TÜV Prüfer brauchen den du braucht seitlich je 5mm Platz zwischen Reifen und Felge. Aber warum so einen Schlappen draufmachen? Was versprichst du dir damit? Und mit deiner Gabel hast du recht, ein Wendekreis wie ein Onibus. und wenn du nicht aufpasst, wirfst du sie andauernd um. Ist mir mit meiner VTR schon einige male passiert. Ja einen Krümmer für eine gute 4-1 Anlage such ich auch werde mir wenn ich Zeit haben selber einen bauen. soll aber in die Bugverkleidung reinpassen und keine Leistungseinbusen haben.
Andy

audiandi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 22
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #7 am: 15 April 2017, 22:02:50 »
Das sind doch schon einmal gute Feedbacks, danke schon einmal dafür ;)
Zum Thema USD-Gabel und 180er Reifen ist es für mich einfach eine optische Sache! Ich personlich finde es Super schick wenn ein 80ger Jahre Moped mit modernen Komponenten vereint wird aber man die Grundzüge des Motorrad und der Herkunftszeit noch erkennbar ist.
Das ist halt mein Geschmack ;D zum fahren habe ich noch genug anderes Material die VF1000F wollte ich schon länger haben und so umbauen.
Die SC50 Schwinge passt schon mal nicht ist in den Aufnahmen zu breit.
@Andreas wie hast du denn deine rote hinten so hoch bekommen??

An einer 4-1 Anlage wäre ich auch interessiert

Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Andreas Jäger
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #8 am: 16 April 2017, 11:17:45 »
Wilbersfederbein. Hab da angerufen und die haben mir den passenden gemacht.
Und ich muss sagen, zu einem angenehm günstigen Preis.
Das Problem bei den Originalen ist doch das man sie nicht testen kann ob sie überhaupt noch funktionstüchtig sind. Da werfe ich die alten immer gleich raus, verscherbele sie in eBay oder Kleinanzeiger. Muss ja schließlich jeder selbst mit sich ausmachen was er verbaut und auf was er sich verlässt.
Andy

Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Andreas Jäger
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #9 am: 16 April 2017, 12:00:30 »
Ach ja hab vergessen, und das mit ABE von Wilbers.
zumal du die Geometrie mit dem Einbau stark verändert hast.
Ist natürlich auch ein riesen Thema bei der TÜV Abnahme.
Andy

audiandi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 22
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #10 am: 18 April 2017, 22:24:37 »
Um wie viel Millimeter ist das Heck denn höher gekommen und wie viel länger ist das Federbein geworden?
Zum Thema USD-Gabel würde ich gerne die von der CBR 1000RR aber ich vermute das die zu kurz sein wird (da habe ich die Länge noch nicht ermitteln können)!!! Von der VF ist die Gabel so ca 810mm bis zur oberen Gabelbrücke. Meine Yamaha R1 Gabel ist bloß 710mm und die von meiner 1050 Speed triple ist auch nicht länger und 10cm tiefer + Heckhöherlegung könnte schon Grenzwertig bei der Abnahme sein. An sonsten bleibt wie bei dem Bild nur noch die VTR SP1 Gabel die ist 790mm lang und könnte fast ohne große Änderung in VF rein passen.
Das ist vom Lenkkopflager abhängig das wäre meine nächste frage, es gibt zwei größen die F und F2 einmal 30x55x17 für oben und unten oder aber 30x55x17 unten und 26x47x15 oben ... welche passt nun in die F von 84.???

Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Andreas Jäger
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #11 am: 19 April 2017, 19:56:56 »
Hallo, hab das Federbein mit einem Gewinde am unterem ende machen lassen und so konnte ich das Federbein in der länge selber so weit rausdrehen bis es fast an der kante der rechten Schwingen - Aufnahme angestanden ist, macht 20 mm aus. Dann hab ich die Stand und Gleitrohre der rc 36 in meine vorhanden Gabelbrücken verwendet. Die sind auch noch mal 4 cm kürzer. progressive Federn von Wirth verwendet um ein durchschlagen zu verhindern, 10er Gabelöl um ein sensiebles ansprechen der Gabel zu erreichen. Ja die Geometrie war so totalverändert und ich hatte alle Mühe beim TÜV.
aber das Fahrverhalten ist durchschlagend, einfach nur Geil, du merkst kein Gewicht mehr, du kannst die schwere Karre umherwerfen wie ne 600er. Andere übersetztung macht das restliche, klar sie geht keine 240 mehr, brauch sie auch nicht. aber mit den sowieso starkem V4 und offen geht sie nur mit Gas aufs Hinterrad und es macht einen riesen Spaß mit ihr herum zu tollen. Ich hab noch ne Umgebaute BMW 1150 GS mit der ich meisten unterwegs war. Aber seit ich die VF zugelassen hab will ich nichts anders mehr fahren. 
Andy

audiandi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 22
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #12 am: 19 April 2017, 22:25:50 »
Hört sich ja gut an denn könnte mir ja das selbe Federbein bestellen mit 20mm sieht das ja schon sehr gut aus! Ich bin mir bloß noch nicht schlüssig ob ich die F-Schwinge drin lasse oder auf F2-Schwinge umbaue oder sogar die R-Schwinge sind da die Aufnahmen bzw. Federbeine gleich? Was hat denn das Federbein gekostet?

Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Andreas Jäger
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #13 am: 20 April 2017, 11:03:18 »
Info Privat!
Andy

audiandi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 22
Re: VF 1000 F Fahrwerksumbau
« Antwort #14 am: 07 Mai 2017, 23:13:08 »
So hier mal ein Update vom Fahrwerk hinten habe jetzt eine Schwinge von der F2 drin mit der Umlenkung von der F1 und noch mit originalen Federbein und das sieht schon einmal so aus wie ich mir das vorgestellt habe!
CBR 900 Felge mit 180er Reifen ist auch schon drin und vermittelt so das ca. 10-15mm Platz zum Reifen ist.
Gabel von der VTR SP1 ist auch schon da muss bloß noch das Gabeljoch drehen lassen und denn passt es.
Fotos folgen