Autor Thema: Wiederauferstehung  (Gelesen 3143 mal)

Peter

  • Forum-Admin
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 73
  • '84 VF750F & '84 VF1000R
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #15 am: 27 Juni 2017, 22:39:19 »
Eine Geburtstagstorte zum 19ten? (Tipp meiner Frau  ;) )

Faxe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 70
  • Axel
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #16 am: 27 Juni 2017, 22:41:08 »
Das Mopped ist über 31...

Ich habe die Plakette. Jetzt kann ich Felgen umbauen.

Peter

  • Forum-Admin
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 73
  • '84 VF750F & '84 VF1000R
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #17 am: 27 Juni 2017, 22:42:15 »
Noch mal drüber nachgedacht: wohl doch eher 'ne neue TÜV-Plakette (... schon wieder von Ihr...  ;D )

Faxe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 70
  • Axel
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #18 am: 10 Juli 2017, 08:39:17 »
Nach dem TÜV ist vor dem TÜV ... Wie auf dem Foto zu sehen hat sie jetzt ein Holzbein. Dann hängt die ganze Last nicht auf den Spanngurten.

Hinten ist alles raus. Das doppelte Kugellager in der Schwinge muss getauscht werden, das hat es hinter sich. Sonst viel sauber machen, Radlager tauschen. Die restlichen Nadellager säubern und neu fetten. Neue Wellendichtringe verbauen. Es wird langsam. Dann fehlt nur noch das neue Federbein.

Faxe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 70
  • Axel
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #19 am: 31 Juli 2017, 11:29:47 »
Mal das Sommerloch überbrücken ...

Ich warte noch auf das Federbein. Dafür ist die Schwinge samt Umlenkmechanik wieder drin. Alles ist neu abgedichtet und gefettet. Der Gummischutz für die Schwinge ist neu und mit V4A Inbus-Linsenkopfschrauben fest. Die Endloskette habe ich auch an Ort und Stelle. Das Hinterrad ist zusammen und hat die Passprobe bestanden. Die Radlager sind alle neu. Neue Reifen sind auch schon auf den CBR Felgen. Bremszylinder hinten ist neu und den Batteriehalter habe ich auch mal lackiert.

Faxe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 70
  • Axel
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #20 am: 05 September 2017, 08:32:46 »
Fertig ...  8) Alles ist wieder an Ort und Stelle. Jetzt muss ich mal die Eintragung in Angriff nehmen.

Maggus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 40
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #21 am: 05 September 2017, 11:15:47 »
Ziemlich geil!
Da hab ich noch einen weiten Weg vor mir bis das Ding wieder aus eigener Kraft fährt ....

Faxe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 70
  • Axel
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #22 am: 28 September 2017, 08:46:27 »
Da wir ja jetzt größere Bilder einstellen können, kommen auch bald mal Bilder mit Tageslicht ....

Gestern war TÜV Abnahme. Ich bin jetzt mit allem durch und legal unterwegs:

PC 25 Felgen mit 120/70-17 und 160/60-17, PC25 Bremse hinten und dazu das YSS Federbein für VF1000F (5mm länger wegen geringerem Durchmesser am Hinterrad, damit das Heck oben bleibt)

Abweichend vom Original hat sie noch nen Schauglas für den Ölstand, "Bordcomputer" für Uhrzeit und Öltemperatur, manuell schaltbare Lüfter und die Möglichkeit, das zweite Abblendlicht einzuschalten.

Und demnächst Lithium, aber die Batterie muß ich noch fertig bauen.

Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Andreas Jäger
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #23 am: 28 September 2017, 09:27:06 »
zwei gute Lautsprecher hast du! So was oder eine gute 4-1 such ich auch noch.
war doof, das ich meine gute Laser hergegeben hab. Weg ist weg!  ???
Andy

Faxe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 70
  • Axel
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #24 am: 17 April 2018, 09:27:28 »
So jetzt sind wir aus dem Osterurlaub zurück. Jetzt wird die VF aus der Ecke geholt. Neuen Helm und Klamotten habe ich auch. Mal sehen, wie die sich auf Strecke benimmt, wenn Öl und Wasser mal richtig am Kreisen sind.

Wenn das soweit befriedigend läuft werde ich mich mal der Optik widmen. Ein Nachbar (ex-Opel) hat ein paar ehemalige Kollegen, bei denen wir mal wegen der Delle im Tank und späterer Farbauffrischung vorbei schauen wollen. Zwischen zeitlich kann ich dann ja in grün fahren.

Wie sind hier denn die Erfahrungen oder Meinungen zum Tank? Innen beschichten oder nicht?

Bein-Hard

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 9
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #25 am: 17 April 2018, 16:52:25 »
Bin gerade dran an einer Tanksanierung, Erster Versuch mit Danklorix und Wasser, Elektrolyseverfahren war nicht so Erfogreich. Zweiter Versuch mit Glassplitter (Sekuritglas) hat zwar etwas mehr vom Rost abgenommen aber ich war immer noch nicht zufrieden. Dann habe ich nochmals mit Danklorix ein Durchgang gemacht, mit einem Teleskop reingeschaut und es sind immer noch ein paar Rostnester da. Da ich ein 99%tiger bin habe ich mir nun Rostio Tankentroster und Emulision (Versiegelung) bestellt. Wenn das da ist kann ich weiter Berichten ob es denn dann meine Erwartungen entspricht.
Ausgaben bis jetzt 8xDanklorix zu 1,49,- der Wasserverbrauch und das bisschen Strom, und nun das Rostpaket für 72,- bis jetzt ist es noch Überschaubar. Stelle demnächst mal Bilder ein
Gruß Werner

Faxe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 70
  • Axel
Re: Wiederauferstehung
« Antwort #26 am: 18 November 2018, 18:40:58 »
Nachdem die VF technisch auf Vordermann gebracht wurde, habe ich mal die Optik in Auftrag gegeben.
Das vorher Bild ist auf Seite 1. Und das dazwischen sieht man hier auch. Ein Foto vom fehlenden Stück sieht man auch.

Jetzt ist wieder die Technik dran, irgendwo aus der Ölkühler Leitung kommt Öl raus.