Autor Thema: Bedüsung RF/G  (Gelesen 903 mal)

Thomas

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
Bedüsung RF/G
« am: 16 Juni 2021, 21:21:04 »
Moin,

ich versuche im Moment meine RG abzustimmen aber sie läuft noch immer nicht perfekt.
Wie sind eure R Modelle bedüst?

Zur Info, ich fahre die Standard R Vergaser mit #38 und #130er und Standard Nadeln. Offene Version, Schieberfedern identisch. Eine Scheibe unter den Nadeln.
Gemisch 2 1/2Umdrehungen (laut Buch 2 1/4) mit neuen Schrauben, Scheiben und O-Ringen.
Alles synchronisiert und trotzdem leichtes ruckeln im unteren Drehzahlbereich. Kerzenbild im Moment bei 1,2 und 4 zu fett. Zylinder 3 ist okay.
Gemisch bei 1,2 und 4 1/4U rein und Unterlegscheiben unter den Nadeln wieder raus? Hauptdüsen doch wieder kleiner wählen?
Was habe ich übersehen?

Gruß
Thomas

P.S. ich finde nirgendwo die Vergaserdaten (Bedüsung, Nadeln usw) für die RF und G in der122PS Variante. Vielleicht kann jemand von euch helfen.

Faxe

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 101
  • Axel
Re: Bedüsung RF/G
« Antwort #1 am: 17 Juni 2021, 09:30:44 »
Ich habe ein US WHB. Da schaue ich heute abend mal nach, was da drinne steht. Die waren ja original nicht gedrosselt. Dafür sind da z.B. die Gemischregulierschrauben verblombt.

Aktuell habe ich "deutsche Version"-Vergaser, bei denen einer der Vorbesitzer wohl den oberen Anschlag der Schieber (100 PS Drossel) entfernt hat.

Axel

Thomas

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
Re: Bedüsung RF/G
« Antwort #2 am: 17 Juni 2021, 10:14:58 »
Meines Wissens sind die 84er mit #38 und #145,
die 85er mit #38 und #125
und Kalifornien mit #38 und #120 hinten und #122 vorne bedüst.
Allerdings habe ich mit der #38 und #125er Variante das beschriebene ruckeln...

Darum ist für mich interessant zu wissen mit welcher Kombination eure R Modelle sehr gut funktionieren um das schon mal als Fehlerquelle ausschließen zu können.
« Letzte Änderung: 17 Juni 2021, 10:20:36 von Thomas »

ThunderS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 55
Re: Bedüsung RF/G
« Antwort #3 am: 19 Juni 2021, 10:26:14 »
Hallo...

...die üblichen Fehlerquellen wie Nebenluft, antiker Sprit, Chokeeinstellung und Blow-By wurden gecheckt ? Neuteile machen sich u.U. erst nach mehreren 100km bemerkbar. Kann mich erinnern, daß meine RG nach vielen Jahren Standzeit zum Profi mit passendem Equipment KnowHow und Prüfstand ging. Damals ging ich noch davon aus dass Dyno-Kit u. K&N auf orig. Auspuff Wunder bewirken. War wohl nichts...
P.S.: Lass das einen Profi machen, so lange es die noch gibt.

Faxe

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 101
  • Axel
Re: Bedüsung RF/G
« Antwort #4 am: 21 Juni 2021, 08:43:24 »
WHB gibt für die US auch 125 an.

Wenn das Ruckeln im unteren Drehzahl Bereich ist, wäre mein Verdacht nicht unbedingt die Hauptdüse.

Thomas

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 14
Re: Bedüsung RF/G
« Antwort #5 am: 23 Juni 2021, 19:07:54 »
Die Hauptdüse ist auch nicht der Grund, ich suche hier nur nach den Abstimmungen mit denen eure R‘s am besten laufen. Und eben nach den Originalen Bedüsungen.

Gruß Thomas

infinytumb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 44
  • VF1000RF Kanada Ausführung
Re: Bedüsung RF/G
« Antwort #6 am: 17 Oktober 2021, 10:57:12 »
Sofern das Thema nicht eh schon geklärt ist.

In den Ersatzteillisten ist für die RG in Deutschland folgendes vermerkt:
Jet Main, #125
Jet Slow, #38
Die Ersatzteillisten kannst du unter www.cmsnl.com anrufen. Soweit ich das bis jetzt gecheckt habe, sind das die Original-Microfiche von Honda.
https://www.cmsnl.com/honda-vf1000r-1986-g_model50157/partslist/0148.html#.YWvjiRyxUuX