Autor Thema: Gabelsimmeringe  (Gelesen 285 mal)

Stefan-VF1000R

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Gabelsimmeringe
« am: 16 August 2021, 15:24:25 »
Moin aus Stockelsdorf,

hab schon bei mehreren Motorrädern die Gabeln zerlegt und Simmeringe sowie Staubkappen gewechselt.
Bestimmt kann mir hier jemand helfen. Da die Telegabel bei der 86er Rothmann oben und unten nur auf einer Seite ein Versteller für die Dämpfung hat, muß ich da auf etwas bestimmtes beim auseinandernehm beachten? Oder werden die Gabelrohre auch nur in der Mitte von einem Springring und unten von einer Gleithülse mit Imbusschraube gehalten?

Danke für Tipps und Ratschläge.

Schöne Grüße
Stefan

Faxe

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 101
  • Axel
Re: Gabelsimmeringe
« Antwort #1 am: 17 August 2021, 14:58:28 »
Mach es nacheinander, dass Du immer nur Teile von einer Seite hast. Die Inbusschrauben unten in zusammen gebauten Zustand (Druck durch Feder) lösen. Und dann ist es "nur" der Sprengring.

Mußt mit den O-Ringen der Leitung für den Druckluftausgleich aufpassen. Das sollte am Ende wieder dicht sein.

ThunderS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 55
Re: Gabelsimmeringe
« Antwort #2 am: 19 August 2021, 17:37:09 »
Mess erst mal die Chromschicht auf den Standrohren, ob es sich noch lohnt. Dann Gleitlager Oben und Unten besorgen, wenn schon mal offen sonst machst du das öfter.

Gruhuß

infinytumb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 42
Re: Gabelsimmeringe
« Antwort #3 am: 17 Oktober 2021, 11:02:34 »
Ich habe meine Gabel heuer überholen lassen (Haslacher in Thalgau bei Salzburg). Problematisch waren die Gleitbuchsen innen. Die Beschichtung war fast nicht mehr existent. Wenn die Gleitschicht weg ist, dass geht es auf die Standrohre. Ersatzteile bei Honda sind noch verfügbar, hat aber ein wenig gedauert.
Ich habe bei der Gelegenheit auch die Gabelfedern tauschen lassen (progressiv). War nicht billig, aber das Ergebnis ist sensationell.