Autor Thema: Freigabe von PC25/PC31 Felgen  (Gelesen 510 mal)

Ralwood

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 25
  • Honda VF 1000R VFR 750 CB 750 CB 1100
Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Antwort #15 am: 11 April 2019, 17:53:42 »
Hallo
Hinsichtlich der Achslasten: Die typischen Honda sechsspeichen Felgen, welche meist für den Umbau genutzt werden, wurden von Honda über einen langen Zeitraum an unzähligen
Modellen und Varianten verbaut. Der Hersteller Enkei wird sich nicht die Mühe gemacht haben, die Felgen jeweils individuell an das entsprechende Gewicht oder Belastungsprofil anzupassen.
Vielmehr wird eine Maximallast des schweresten Fahrzeugs ermittelt und da dann nochmal reichlich Sicherheit aufaddiert und diese Felge kommt dann nach Baukastenprinzip in sämtlichen Fahrzeugen zu Einsatz. Somit wird z.B. die Vorderradfelge 3,50x 17 in der CBR 600, CB Sevenfifty, VFR 750, usw ein identisches Bauteil sein.

Gruss Ralf
« Letzte Änderung: 11 April 2019, 17:56:15 von Ralwood »

infinytumb

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 23
Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Antwort #16 am: 28 April 2019, 12:23:12 »
Das Thema mit den Achslasten ist durch. Honda hat sich als wenig kooperativ gezeigt. Ein lokaler Händler war aber bereit einen Typenschein der PC31 zu kopieren. Zu meiner großen Verwunderung sind die Achslasten der PC31 deutlich höher als jene der VF1000R. Damit ist der TÜV zufrieden.
Worauf der TÜV allerdigns hohen Wert legt, ist der Freilauf zwischen Schwinge und Reifen beim Hinterrad. Da sehe ich aber bei Verbau eines 160er Reifens kein Problem. Mehr beschäftigt mich der Umbau der hinteren Bremse, besonders die Halterung mit der Abstützung an der Schwinge. Das wird nicht ohne Durchführung durch einen Profi mit den entsprechenden Schweissprüfungen abgehen. Sollte jemand so ein Teil herumliegen haben und günstig abgeben, wäre ich interessiert.

Ralwood

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 25
  • Honda VF 1000R VFR 750 CB 750 CB 1100
Re: Freigabe von PC25/PC31 Felgen
« Antwort #17 am: 28 April 2019, 19:41:31 »
Hallo
Zur Abstützung des hinteren Bremssattels: Ich habe mir vor kurzem eine JMC Excenterschwinge für die R besorgt. Die beim Radumbau übliche Bremsmomentabstützung über die Schwingenausschnitte funktioniert bei mir nun nicht mehr. Ich habe aber eine Teilekombination gefunden, womit sich der hintere Bremssattel über die serienmässige Zugstange abstützt.
Das wäre vielleicht auch für Dich interessant. Allerdings bin ich momentan bei der Vormontage / Testphase. Die Lösung ist somit noch nicht spruchreif. Bei Interesse kann ich Dich aber gern
zu diesem Thema auf dem laufenden halten.
Gruss Ralf